FAQs

© 2017 Jumpin' at the AachenSide

? Ich würd’ ja gerne Lindy Hop lernen, aber ich habe keinen Partner, kann ich auch alleine teilnehmen?

Für die Workshops an der VHS Aachen und am Hochschulsportzentrum der RWTH müsstet Ihr Euch paarweise anmelden. Falls Ihr keinen Partner findet, mailt uns, vielleicht können wir behilflich sein. In unseren Workshops wechseln wir  -unter fröhlicher Nichtbeachtung des “szene”-üblichen Wechselgesetzes- Partner nicht systematisch und zwangsweise, sondern nur für einzelne Übungen oder auf Wunsch. Für Routinen oder Linedances wird kein Partner benötigt, jeder mag tanzen, wie ihm die Füße gewachsen sind.

? Kann ich an einer Probestunde teilnehmen?

Bei Kursen immer! Bei Workshops leider nicht. Generell ist es immer am besten, auch bei Probestunden direkt mitzumachen statt bloß zuzugucken. Vieles wirkt durch bloßes Betrachten schwieriger als es tatsächlich ist. Und außerdem: Swingtanzen muss man erleben…

? Welche Schuhe zieh’ ich an?

Safety shoes

Safety first!

Nun, am besten geeignet sind feste flache Schuhe mit einer Sohle, die nicht zu glatt, aber auch nicht zu rutschig ist, wie z.B. Indoor-sportschuhe. Joggingschuhe mit Profil sowie herkömmliche oft hohe Gesellschaftstanzschuhe dagegen sind eher ungünstig. Fußball,- Ski, -Sicherheitsschuhe, Spikes oder Moonboots können auch getrost zuhause gelassen werden. Für Kurse in den meisten Gymnastikräumen und Sporthallen bitte keine Schuhe mit schwarzen Sohlen tragen und keine Alltagsschuhe. Noppenstrümpfe (totes), Ballet- oder Jazzschläppchen sowie ein barer Fuß sind im eigenen Interesse zu vermeiden, es sei denn, man bringt dem jeweiligen Partner ein ungeheures Vertrauen entgegen was dessen Trittsicherheit und Fußplatzierungsvermögen anbetrifft… Die Anschaffung von Spezialschuhen, wie sie etwa die Firma Bleyer herstellt, ist nicht nötig. Wer sich dennoch für diese, meist uni oder auch zweifarbigen Tanzschuhe (two-tones) oder für die Dance Sneaker mit geteilter Sohle (z.B. von Bleyer, Capezio, Bloch…) interessiert, kann sich zu den jeweiligen Anbietern ins virtuelle Netz begeben. Auch Aris Allen Schuhe werdet Ihr dort finden, die Meinungen sind im Gegensatz zur ledernen Sohle geteilt, hier bildet Euch Eure sohlene Meinung, meinungne Sohle, wie Ihr wollt.

? Was zieh’ ich an?

Egal. Ob Sport-, Everydayoutfit, schick oder leger, tragt Klamotten, die Euch Transpirationströpflein, -bäche, -ströme sowie ungewohnte Bewegungen nicht übel nehmen.

? Welche Vorkenntnisse muss ich mitbringen?

Nun, das hängt vom Niveau des Kurses/ Workshops ab. Versuchen wir eine Einteilung:

Anfänger- bloody beginners: nüüs, wie der Öcher sagt, keine Vorkenntnisse nötig, was Schritte oder Figuren anbelangt. Auch völlig Tanzungeübte sind hier herzlich willkommen. Es wurde uns zugetragen, dass Gesellschaftstanzkenntnisse einem manchmal mehr im Weg stehen können als zwei linke Füße. Das einzig Entscheidende ist, mit Swingmusik nicht auf Kriegsfuß zu stehen und sich gerne zu bewegen…

Anfänger mit Vorkenntnissen- beginners intermediate: wissen, dass es sich bei Lindy Hop nicht um eine Beschreibung der Fortbewegungsart des ehemaligen Aachener Oberbürgermeisters handelt, haben schon einige Lindy turns, Lindy Circles, Swingouts und Charlestons hinter sich, es fehlt noch an Routine, weiteren Schritten und der Sicherheit, einen ganzen Abend swingtanzend zu bestreiten.

Mittelstufe- intermediate: sind vom Swingfieber gepackt, tanzen schon einige Jahre, wollen mehr… Können Say it´s only a paper moon fehlerfrei mitsingen.

Fortgeschrittene Mittelstufe– intermediate advanced: können Ihre Füße bei Swingmusik ungeachtet der jeweiligen Situation nicht stillhalten, verstehen es auch bei schnelleren Tempi mühelos, den Partnern kein Souvenir in Form von blauen Flecken, ausgekugelten Armen  (Stichwort: Armbreaker) oder Stirnprellungen zu bescheren.

Fortgeschrittene: Der Name ist Programm.

? Gibt’s Lindy Hop Parties, bei denen ich meine Tanzkünste ausprobieren kann?

Ja! Schaut in die Eventliste. Dort findet ihr Gelegenheiten, entweder zu Konserven- oder Lifemusik kesse Sohlen auf´s Parkett zu legen, Ihr könnt aber auch tanzen, wenn ihr wollt …